Header - plasmakugel-lavalampe.de

Plasmakugel & Lavalampe

Faszinierende Technik - wunderschöne Dekoration

Plasmakugeln und Lavalampen

Während Plasmakugeln (auch Plasmalampen oder Blitzkugeln) ein faszinierendes Stück Technik (nicht nur für Kinder) sind, bringen Lavalampen Wärme und Behaglichkeit ins Zimmer.

Beide Alternativen eigenen sich in jedem Fall als wunderschöne und abwechslungsreiche Dekoration. 

Plasmakugeln, -Scheiben und -Röhren

direkt zum Thema:
Plasmakugel
Plasmascheibe
Plasmaröhre
Ratgeber

Lavalampen

direkt zum Thema:
Lavalampe
Lavalampe FAQ
Lavalampen Ersatzleuchten
Lavalampe Mathmos

Eine Plasmalampe kaufen

Beinahe jeder kennt sie und sie begeistert Groß und Klein – die Plasmakugel (Plasmalampe).

Bekannt aus dem Fernsehen (Sendung Kopfball, ARD, eingestellt im Juli 2015) ist sie inzwischen ein begehrtes Dekorationsobjekt für Technikbegeisterte und Menschen, die das Außergewöhnliche lieben.

Den zuckenden Blitzen innerhalb einer Plasmakugel schaut man stundenlang fasziniert zu, denn es ergeben sich immer neue Formen und Farbverläufe.

Plasmalampen – unsere Empfehlungen

Gleich zu Beginn finden Sie hier unsere beliebtesten Plasmakugeln:

Warum empfehlen wir genau diese Plasmakugeln?

Wer sich eine Plasmakugel (Blitzkugel) kauft, der sollte einige wenige Punkte beachten.

Wichtig ist auf jeden Fall bei größeren Kugeln:

  1. eine hohe Standfestigkeit
  2. sowie ein gutes Netzteil. Das CE-Zeichen ist unabdingbar.

Die Kugel sollte klar und sauber sein, damit man die Entladungen in voller Pracht betrachten kann.

Unsere Empfehlungen beruhen aktuell auf verschiedene Amazon-Rezensionen, den Amazon-Bewertungen, sowie die technischen Details der Geräte. Eigene Tests sind in Vorbereitung.

Für wen ist eine Plasmalampe geeignet?

Eine Plasmalampe eignet sich für alle von Technik begeisterten und junggebliebenen Menschen. Egal ob als Erinnerung an die 80er Jahre, in denen solch eine Kugel absolut in war, oder auch nur als nette Deko für das Zuhause.

Darüber hinaus ist eine Plasmakugel ein erstklassiges Geschenk für Kinder und Jugendliche ab etwa 10-12 Jahre. Die Faszination, die von solch einer Kugel ausgeht, weckt bei vielen Kindern das Interesse an Technik, Natur und Physik und macht Lust auf mehr.

Lesen Sie bitte in unserem Ratgeber, worauf insbesondere bei der Bedienung durch Kinder zu achten ist.

Eine Plasmascheibe kaufen

Auch hier erhalten Sie Empfehlungen zum Kauf, um Ihnen die Auswahl zum günstigen Preis möglichst leicht zu machen.

Für wen ist eine Plasmascheibe geeignet?

Eine Plasmascheibe ist ein besonderes Dekorationsobjekt, unter anderem bekannt aus der Star-Trek Reihe „Raumschiff Voyager“. Die Plasmascheibe wird im sogenannten „Alkoven“ benutzt, einer Borg-Technologie zur Regeneration.

Eine Plasmascheibe hängt man sich in der Regel an die Wand oder stellt sie in eine Zimmerecke. Sie ist ein Dekorationsobjekt und nicht zum Spielen geeignet. Sie sind für Menschen aller Altersklassen geeignet

Plasmascheiben gibt es übrigens in grün und in blau.

Eine Plasmaröhre kaufen

Eine Plasmaröhre ist ein außergewöhnliches Designobjekt für beinahe jedes Zimmer. Über Musik gesteuert zucken die Blitze in verschiedenen Stärken durch die Plasma-Röhre.

Ein wahrlich beeindruckendes Schauspiel.

Ratgeber zu Plasmabällen, Plasmascheiben und -Röhren

Wer mit einer Plasmalampe, einer Plasmaröhre oder einer Plasmascheibe liebäugelt, der hat in der Regel vorab einige Fragen.

Mit unserem nachfolgenden Ratgeber bekommen Sie viele Informationen an die Hand:

  • was eine Plasmalampe ist
  • wie sie funktioniert
  • ob sie sicher ist
  • und was Sie beachten sollten.

Diese Aussagen kann man natürlich auch auf Plasmascheiben und Plasmaröhren übertragen.

Wie funktioniert eine Plasmakugel?

Eine Plasma Lampe ist normalerweise mit einem Gemisch aus den Edelgasen Neon und Argon, sowie dem Gas Stickstoff gefüllt.

Die Kugel ist durchsichtig und in der Mitte befindet sich eine Elektrode. Die Elektrode wird mit einer Wechselspannung von 20 Kilohertz und einigen Kilovolt betrieben.

Diese Spannung wird durch einen speziellen Transformator mit einer Oszillatorschaltung erzeugt. Die Spannung lädt die Teilchen im Gasgemisch und beschleunigt diese.

Die Reibung der Teilchen in der Kugel erzeugt nun das Leuchten. Genauer erklärt es dieser Artikel auf Wikipedia.

Das Licht dieser Kugel ist nicht zu vergleichen mit jenem Licht von Tageslichtlampen, das auch gegen den Winterblues hilft.

Geschichte des Plasmaballs

Erfunden hat die Plasmalampe der Physiker und Erfinder Nicola Tesla im Jahre 1892. Zu diesem Zeitpunkt war sie allerdings nur einem begrenzten Kreis von Menschen bekannt.

Erst nachdem die Kugel im naturwissenschaftlichen Museum Exploratorium (San Francisco, gegründet 1969) ausgestellt war, wurde sie langsam in Amerika bekannt.

In Deutschland erlangte sie dann große Bekanntheit durch die WDR-Sendung „Kopfball“. Diese lief von 1989 bis 2015 in unterschiedlichen Formaten und mit verschiedenen Moderatoren. Über viele Jahre hinweg gab es in dieser Sendung den „Kopfball“ zu gewinnen, der nichts anderes war als eine Plasma-Lichtkugel respektive ein Plasmaball.

Was ist das Besondere an einer solchen Plasmalampe?

Fasst man die Kugel an, so reagiert die Plasmalampe direkt auf die Berührung. In ihr bildet sich ein dickerer Blitzstrahl zwischen Elektrode und Hand, was wunderschön aussieht.

Die individuelle Farbe bekommt die Kugel nicht durch die Färbung des Glases. Vielmehr sind dafür die enthaltenen Gase verantwortlich:

  • Krypton erzeugt die Farbe Neongrün (Gelbgrün).
  • Helium erzeugt die Farbe Gelb.
  • Argon erzeugt die Farbe Blau.
  • Xenon erzeugt die Farbe Violett.
  • Neon erzeugt die Farbe Rot.

Welche Blitze Plasmakugel soll es sein?

Im Allgemeinen sollte man seine magische Plasmakugel nach dem gewünschten Verwendungszweck auswählen.

Für Kinder eignen sich Modelle mit großem und stabilen Standfuß. Zu Dekorationszwecken ist es sinnvoll, einen großen Durchmesser zu wählen.

Die USB-Plasmakugel ist ein nettes Gimmick, welches man am Schreibtisch stehen lassen und zum Beispiel als Party Deko mitnehmen kann. Sie ist ein perfektes Physik-Gadget mit tollen Lichteffekten und Blitzen. 

Geht von Plasmalampen eine Gefahr aus?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Plasmalampen nicht gefährlicher sind, als andere Lampen auch.

Wichtig ist, dass Sie auf ein CE-Zeichen zu achten.

Die Entladungen selbst sind ungefährlich, solange Sie das originale Netzteil verwenden.

Sind Plasmakugeln gefährlich?

Die Gase in der Glaskugel sind in der geringen Menge nicht giftig. Sollte die Glaskugel zu Bruch gehen, ist gutes Lüften ausreichend.

Aber: Bricht die äußere Glaskugel, sollte Sie die Lampe keinesfalls weiter betreiben.

In die Nähe der Leuchte sollten Sie keine Elektrogeräte bringen, wenn sie in Betrieb ist.

Smartphones, Fernbedienungen oder ähnliche Geräte könnten nicht nur gestört werden, sondern im schlimmsten Fall kaputt gehen.

Auch ist es besser zu vermeiden, Metall, wie Büroklammern oder Alufolie, direkt in die Nähe der Kugel zu bringen. Dies kann sich durch die Entladungen binnen Bruchteile von Sekunden erhitzen.

Kleinere Kinder sollten nur unter Aufsicht mit der Kugel spielen dürfen, größere sollten Sie in die Funktion einweisen.

Eine Lampe dieser Art mit Plasma eignet sich unserer Meinung nach nicht als Nachtlicht auf dem Nachttisch. Der Lichtstrahl ist dafür nicht geeignet. Und: Gerade bei Kindern sollte der Kopf nicht dauerhaft einer nahen Strahlungsquelle ausgesetzt sein.

Lavalampen

Lavalampen sind, genau wie Lampen mit Plasma, wunderschöne Deko-Objekte. Es lohnt sich, diesen wegen der Bewegung und des Farbspiels stundenlang zuzusehen.

Weil die Lavalampe so beliebt ist, gibt es eine große Vielfalt an verschiedenen Modellen, Formen und Farben. Wir haben uns deshalb entschieden, den Lavalampen einen ganz eigenen Bereich zu widmen.

Lavalampe